Lichtenbroich
Der Stadtteil mit Herz
Lichtenbroich-Magazin
www.lichtenbroich-online.de
Home Impressum Fotos Anschriften Lichtenbroich-Magazin Ärzte Veranstaltungen Kunst
© Manfred Kirschey / www.lichtenbroich-online.de
Unser Lichtenbroich
Onlinemagazin
Mieter wollen keinen Abriss
Der Vorstand der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft teilte im vergangenen Jahr, auf einem Mieterfest, ihren Mietern mit,  dass man sich mit dem Gedanken trägt die Siedlung in Lichtenbroich abzureißen  und durch Neubauten zu ersetzen. Diese erste Mitteilung stieß allgemein auf Widerstand der meisten Anwesenden. Spontan bildete sich eine Bürgerinitiative gegen den Abriss. Eine Unterschriftenaktion erbrachte, dass mehr als 90% der Mieter gegen einen Abriss der Häuser ist.
Siedlungsgenossenschaft Freies Volk baute Arbeitersiedlung
1951 erbaute die Siedlungsgenossenschaft "Freies Volk" die Siedlung zwischen der Krahnenburg- straße und dem Volkardeyer Weg. Erst später nannte sich die Genossenschaft "Düssel- dorfer– Bau-und Sparge- nossenschaft" Düsseldorf war 1951 noch in weiten Teilen vom Krieg her zerstört.
Wohnraum war knapp. Das Autowerk "Auto-Union"  (heutiges Daimler-Werk) benötigte für ihre Arbeiter dringend Wohnungen. So kam es, dass die meisten  Erstbezieher der  Zweifa- milienhäuser Arbeiter der Auto-Union waren. Noch heute sind viele Bewohner bei Daimler Benz 
beschäftigt. Seit etwa 1970 ging die Genossenschaft dazu über die zwei Wohnungen in einem Siedlungshaus zusammen zu legen. Man kann mit Recht behaupten unsere Siedlung ist eine der letzten Arbeitersiedlungen in Düsseldorf. Schade wenn sie verschwinden  sollte.
Stammtisch
Die Bürgerinitiative trifft sich jeden 2. Mittwoch im Monat im “Goldenen Bock”, jeweils um 19:00 Uhr zum Stammtisch.
Mit Plakaten, wie diesen, macht die Bürgerinitiative “Unser Lichtenbroich” auf die Problematik in der kleinen Arbeitersiedlung am Rande der Stadt aufmerksam.
Wenn was los ist, in Lichtenbroich, sind wir dabei.
Beim Mondfest 2013 des Leetebrok-Vereins war unsere Bürgerinitiative mit einem eigenen Stand vertreten
Bundestagswahl 2013 wir konnten auf Einladung der SPD unsere Bürgerinitiative den Lichtenbroicher Bürgern vorstellen. Das Bild zeigt in der Mitte Philipp Tacer, Bundestagskandidat der SPD für unseren Wahlkreis. Vielen Dank an die SPD Unterrath/Lichtenbroich, dass wir ihren Stand mitbenutzen durften. Andreas Kliem, Dietmar Hackenberg und Manfred Kirschey vertraten die Bürgerinitiative.
Die Bürgerinitiative hatte per Handzettel zum Stammtisch in den „Goldenen Bock“ eingeladen. Bis auf den letzten Platz war die Gaststätte belegt. Jürgen Krogmeier empfahl den Fragebogen der DüBS auf jeden Fall auszufüllen. Er selber würde darin auch im Anhang unmissverständlich zum Ausdruck bringen dass er gegen einen Abriss der Siedlung ist. Manfred Kirschey  berichte über die vergangenen und die zukünftigen Aktionen der Bürgerinitiative.
Von den ca. 70 Anwesenden bekam die Bürgerinitiative enormen Zuspruch und weitere Anregungen. Der Abend endete , in einer gemütlichen Atmosphäre, in einzelnen Tisch- runden. Alles in Allem ein positiver Abend. Danach standen in Lichtenbroich überall noch Gruppen von Menschen, die mit ihren Nachbarn diskutierten.  Die Stammtischrunden werden fortge- führt.
Stammtisch am 19.03.2014
Weitere Stammtischtreffen: 09.04 / 14.05. / 11.06. / 09.07. / 13.08. Jeden 2.Mittwch im Monat in der Gaststätte im Goldenen Bock um 19:00 Uhr